Zwischen Sambesi und Okavango Reiseverlauf


Zwischen Sambezi und Okavango

14 Tage/13 Nächte
Selbstfahrer-, geführte- oder Camping Safari

14 Tage/13 Nächte Selbstfahrer, Geführte oder Camping Safari, durch Namibias Kavango und Sambesi Region sowie den Nordwesten Botswanas

Von/bis Windhoek, durch die Wild - und Naturparks im Nordosten Namibias, entlang des Zambezi, Kwando und Okavango bis zum Zulauf des Delta, entlang der westlichen Grenze des Okavango Deltas und durch die Kalahari Wüste im Nordwesten Botswanas

Diese Rundreise durch benachbarte Regionen des nördlichen Nambia und das nördliche Botswana präsentiert dem Reisenden die bestechende Schönheit dieser Gewässer, mit ihrem Reichtum an Wild und Vögeln. Entdecken Sie den Caprivi Streifen, Namibias subtropisches Tierparadies, umgeben von Zambezi, Chobe und dem Kwando Fluss. Anschliessend folgen Sie der Strasse entlang dem Zulauf des Deltas in die Kalahari, eine der vielfältigsten Wüsten weltweit. Begegnungen mit Menschen vieler verschiedener ethnischer Gruppen bilden auf dieser Reise einen Teil des Erlebnisses.

Obwohl es durchaus möglich ist, diese Reise nur mit Zelten zu verbringen, empfehlen wir von Unique Tours & Safaris den „Neulingen“, in dieser Gegend  die  Tour zurerst mit Lodgeunterkünften zu unternehmen. Eine Kombination aus Campen und Abendessen in dem Restaurant einer angrenzenden Lodge ist auch eine Alternativere für all diejenigen, die sich mit den Einkaufsmöglichkeiten in Afrika nicht so gut auskennen. Die Einkaufsmöglichkeiten liegen teilweise  hunderte  Kilometer  auseinander. Das Fahren ist allerdings ohne grössere Schwierigkeiten zu bewältigen, weil es weitgehend  über Teerstrassen  geht.

– VIEL SPASS.


TAG 1

Windhoek SurroundWindhoek
Ankunft am Hosea Kutako (Windhoek Internationalen) Flughafen, wo Sie von einem Vertreter der Autovermietung in Empfang genommen werden. Auf Ihrem Weg durch Windhoek möchten Sie vielleicht ein paar der Sehenswürdigkeiten besuchen. Etwas ausserhalb der Stadt, mitten im afrikanischen Busch erwartet Sie Ihre erste Unterkunft.
Windhoek – Khomas Region
Übernachtung und Frühstück

 


TAG 2

OtjiwarongoWindhoek - Waterberg Plateau
Über Okahandja und Otjiwarongo erreichen Sie schon nach einem halben Tag Fahrt Ihr heutiges Ziel in der Nähe des Waterbergs. In Okahandja sollten Sie auf alle Fälle dem Holzschnitzer Markt einen Besuch abstatten. In Aloe Grove haben Sie die Gelegenheit, während einer optionalen Aktivität Namibias Grosskatzen ganz aus der Nähe kennen zu lernen und zu bewundern. (Nicht im Reisepreis enthalten) Da Gastfreundschaft hier sehr gross geschrieben wird, können Sie sich zurücklehnen und sich verwöhnen lassen.
Otjiwarongo – Otjizondjupa Region
Übernachtung und Frühstück


TAG 3

Grootfontein areaWaterberg Plateau – Grootfontein
Heute nähern Sie sich der wasserreichsten Region Namibias und treffen auf einen der ungewöhnlichsten Flüsse der Welt treffen, dem Kavango Fluss.  Er bildet die Grenze zwischen Angola und Namibia und wird  weiter südlich  in Botswana  zum Okavango.  Sie können Sie heute, wenn Sie möchten, an einer Aktivität teilnehmen, bei der Sie Namibias San kennen lernen. Da die Aktivität früh beginnt, müssen Sie sehr früh aufbrechen und möglichst schon im Vorfeld buchen. Wenn Sie aber keine Lust haben zu hetzen, können Sie aber auch an dieser Stelle, die Reise um einen Tag verlängern. Am Rand der Kalahari und dem Buschfeld befindet sich eine kleine Oase auf einer typisch   namibischen Farm. Die Gästefarm wird vom Sohn des Inhabers geführt, der mit den Buschmännern aufwuchs und ihre Sprache fliessend spricht. Mit ihm können Sie den „Kleinen Leuten der Kalahari“ einen Besuch abstatten, um mehr über ihre Überlebenskünste und Lebensgewohnheiten zu erfahren.
Grootfontein - Otjozondjupa Region
Übernachtung und Frühstück


TAG 4 UND 5

Hippos in the Kavango RiverGrootfontein - Divundu
Nach Südosten reisend, lassen Sie den Kavango hinter sich zurück, aber nur um ihm bei Divundu wieder zu begegnen. Der Fluss fliesst hier nun von Nord nach Süd, nachdem er vorher eine 90º Kurve beschrieben hat und über eine Anzahl von Stromschnellen, den Popa Falls, geflossen ist. Nur ein kurzes Stück weiter südlich, in Richtung der Grenze nach Botswana, liegt der Mahango Wildpark. Der verhältnismässig  kleine Park gilt unter Namibia Urlaubern, wegen seines Artenreichtums und sehr seltener Spezies, wie der Roan Antilope, als einer der schönsten Wildparks.
Divundu – Sambesi Region
Halbpension


TAG 6 UND 7

Platform overlooking the swamps at Kwando riverDivundu - Kongola
Die nächste Etappe führt Sie durch den Bwabwata National Park, früher Caprivi Game Park, der den grössten Teil der Sambesi Region, zwischen Kavango und Kwando Fluss, abdeckt. In Angola entspringt der Kwando und trennt den Sambesi Streifen vom Sambesi Zipfel. Er fliesst immer entlang der Grenze zwischen Namibia und Botswana und ändert dabei seinen Namen von Mashi, nach Linyanti und später sogar Chobe. Weiter östlich fliesst er in den Zambesi. Auf einer Insel im Kwando liegt Ihre nächste Unterkunft.
Kongola – Sambesi Ost
Übernachtung und Frühstück


TAG 8

Deck over the Okavango riverKongola - Divundu
Heute fahren Sie über Divundu zurück zum Kavango Fluss. Für eine Nacht bleiben Sie in der Nähe der Popa Fälle, was Ihnen morgen einen frühen Aufbruch nach Botswana ermöglicht. Geniessen Sie eine Bootsfahrt zu den Popa Fällen oder nutzen Sie den Ausflug zur Vogelbeobachtung,(beides nicht im Preis enthalten) oder erleben Sie einfach einen atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Kavango, von der Terrasse Ihrer Unterkunft aus
Divundu – Sambesi Region
Halbpension


TAG 9

ShakaweDivundu - Shakawe/Botswana
Da nur der Mahango Game Reserve zwischen Ihrer Unterkunft und der namibisch / botswanischen Grenze liegt, bietet ein früher Aufbruch Ihnen die Möglichkeit, noch ein wenig im Mahango auf Pirschfahrt zu gehen, bevor Sie die Grenze nach Botswana überqueren. Folgen Sie dem westlichen Ufer des Flusses, der hier seinen Namen innerhalb Botswanas von Kavango in Okavango verändert. Hier teilt sich der Fluss in zwei Hauptarme, die durch kleine Seitenkanäle an vielen Stellen mit einander verbunden sind und so eine Vielzahl von landschaftlich schönen Lagunen bildet. Das Wasser der Hauptader  fliesst schneller und die Flutgebiete werden merklich breiter, da sie sich im Süden in eine Vielzahl kleinerer Arme verzweigen – Dieser Zufluss ist die Wasserversorgung des Okavango Deltas.
Ihre nächste Unterkunft finden Sie in der Nähe von Shakawe. Hier können wir Ihnen eine Teilnahme an einer Nachmittagsbootsfahrt sehr empfehlen, denn der Zufluss bietet ein besonderes Flusserlebnis, mit einmaligen Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung. Eine besondere Attraktion, neben den Fischadlern, sind die Carmine Bee-Eaters, eine Bienenfresserart, die in riesigen Kolonien in den Lehmwänden des Flussbetts brüten. (Diese Bootsfahrt ist nicht im Reisepreis enthalten)
Shakawe - Botswana
Übernachtung und Frühstück


TAG 10 UND 11

MaunShakawe - Maun
Nachdem Sie die weiten südwestlichen Ausläufer des Okavango Deltas auf einer Teerstrasse umfahren haben, erreichen Sie Maun, Dreh- und Angelpunkt vieler Delta Ausflüge. Was halten Sie von einer Fahrt in einem Einbaum (Mokoro)? Sie fahren durch die glasklaren Gewässer der vielen verworrenen Kanäle, die von 2 Meter hohem Papyrus gesäumt sind und über Lagunen, die mit Wasserlilien übersät sind. Unique Tours & Safaris kann viele dieser Träume im einmaligen Okavango Delta Wirklichkeit werden lassen – Sie müssen uns nur Ihre Wünsche wissen lassen.
Maun – Botswana
Übernachtung und Frühstück


TAG 12

GhanziMaun - Ghanzi
Ihre Fahrt geht von Maun  auf einer Teerstrasse westwärts und schon bald werden Sie an der Landschaft den Einfluss der Kalahari entdecken. Sobald Sie das Okavango Delta verlassen haben, dominieren meist flache und unfruchtbare Ebenen das Bild. Auf Ihrem Weg nach Ghanzi, der einzig grösseren Stadt im westlichen Botswana, überqueren Sie den legendären Ngami See. -  Er wurde von Dr Livingstone als erstem erwähnt, bevor dieser sich auf den Weg machte, die Viktoria Fälle zu entdecken. Von Ihrer Unterkunft werden Aktivitäten angeboten. (sie sind nicht im Reisepreis enthalten). Vielleicht möchten Sie aber lieber Ihr Reisetagebuch auf den neuesten Stand bringen und die ruhige Atmosphäre der Umgebung geniessen.
Ghanzi – Botswana
Übernachtung und Frühstück


TAG 13

Gobabis areaGhanzi - Gobabis
Heute geht es zurück nach Namibia. Über den Buitepos Grenzposten fahren Sie westwärts, durch trockenes, unfruchtbares Land am Rande der Omaheke Wüste, das trotzdem seinen ganz eigenen Reiz hat. Etwas näher an Gobabis liegt Ihre heutige Unterkunft. Geniessen Sie ein letztes Mal die Geräusche des Busches und einen Sternenhimmel, der seines Gleichen sucht, bevor Sie morgen in die Zivilisation zurückkehren.
Gobabis – Omaheke Region
Übernachtung und Frühstück


TAG 14

Eine Halbtagsfahrt auf guter Teerstrasse bringt Sie zurück nach Windhoek und je nach Abflugzeit bietet sich Ihnen die Möglichkeit, noch letzte Andenken oder Geschenke zu erstehen oder aber einfach bei einem kalten Getränk die vergangene Reise Revue passieren zu lassen. Vielleicht haben Sie sich in diesen Teil der Erde verliebt, so dass es Ihnen nicht leichtfällt, in den Alltag zurück zu kehren. Wir würden uns freuen, Sie wieder als Gast in Namibia begrüssen zu dürfen.

 

Preis Liste

Eingeschlossene Leistungen bei einer Selbstfahrer- oder geführten Tour:

  • Unterkunft und Mahlzeiten wie angegeben
  • Aktivitäten als eingeschlossen deklariert
  • Mietwagen von/bis Windhoek - 14 Tage es sei denn, Sie haben sich für die geführte Variante entschieden:
    Kleiner SUV für Unterkunfts Tour
    ODER
    Toyota 4x4 mit Dachzelt ausgestattet für 2 Personen
    • Unbegrenzte Kilometer
    • Haftungsausschluss (nach den Konditionen des Vermieters)

Nicht eingeschlossen sind:

  • Flüge und Visa/Permits jeder Art
  • Eintritt zu Sehenswürdigkeiten und in Parks ausser bei einer geführten Tour
  • Zusätzliche Aktivitäten
  • Zusätzliche Mahlzeiten und alle Getränke
  • Treibstoff ausser bei einer geführten Tour
  • Ausgaben persönlicher Natur

worldmap-small-400x224

[si-contact-form form='3']
Tags: Okavango, Botswana, Namibia, Safari, Unique, Wild, Windhoek, Okavango Delta, Kalahari, Chobe, Waterberg Plateau, Okahandja, Otjiwarongo, Grootfontein, Angola, San, Popa Falls, Maun, Kalahari, Gobabis, Visa, Itinerary