Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

In diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen ist mit ‘Unternehmen’ Unique Tours & Safaris, gemeint. Als ‘Kunde’ wird die Person bezeichnet, die für eine Buchung unterschrieben hat unter dem führendem Buchungsnamen und jede weitere in der Buchung genannte Person. Als ‘Agent’ wird das Makler-Unternehmen bezeichnet, das eine Safari für Kunden bei Unique Tours & Safaris bucht.

1. Buchung

  • • Die Buchung kommt am Tage der schriftlichen Buchungsbestätigung an den Kunden, per Brief, Telefax oder e-mail zustande und sobald die Anzahlung eingegangen ist.
    • Es besteht solange keine Verpflichtung zu einer Buchung, wie nicht eine Anzahlung geleistet wurde. Eine Buchung gilt nur als bestätigt, wenn eine 20%ige, nicht rückzuerstattende, Anzahlung auf dem Konto eingegangen ist. Die Kosten der Überweisung übernimmt der Überweiser. Sollten Sie Gebrauch von unserer Online Zahlungsplatform machen, fallen keinerlei Gebühren an.
    Bank Windhoek / Branch Swakopmund // Branch Code: 481772 // Konto
    Nummer 3000 628 495 // Swift BWLINANX
    • Der Vertrag untersteht namibischem Recht, der Gerichtsstand ist in Swakopmund, Namibia.
    • Jede Person, die eine Buchung bei dem Unternehmen macht, bestätigt, dass sie über die nötigen Vollmachten der sie vertretenden Person/Personen verfügt, um diesen Vertrag einzugehen. Jene Person, die die Buchung veranlasst, ist für den gesamten an das Unternehmen zu zahlenden Betrag verantwortlich.
    • Bei Buchung und Anzahlung an das Unternehmen akzeptiert der Kunde diese Bestimmungen und Bedingungen als Teil des Vertrages und bestätigt sich daran zu halten.
    • Die Unterkunft gemäss Reiseprogramm wird grundsätzlich gebucht, hängt jedoch von der Verfügbarkeit am Buchungsdatum ab. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, eine alternative Unterkunft von ähnlichem oder höheren Standard anzubieten.
    • Preisänderungen sind möglich, wenn sich die Beförderungskosten (inkl. Treibstoffzu-schläge) nachträglich erhöhen, Gebühren oder Abgaben (wie Flughafentaxen, Lande-gebühren, Mehrwertsteuern) neu erhoben oder erhöht werden oder sich die massgeb-lichen Wechselkurse ändern.

2. Spätbuchungen

  • • Sollte eine Buchung weniger als 7 (sieben) Tage vor Abflugdatum gemacht werden, ist das Unternehmen berechtigt eine Spätbuchungsgebühr zu verlangen und zusätzliche Ausgaben für Kommunikationsaufwendungen zu belasten.
    • Die gesamte Vertragssumme ist sofort nach Buchungsbestätigung zahlbar und wird nicht zurückerstattet. Bei gewissen Spätbuchungen ist die gesamte Vertragssumme bei Buchung zu zahlen, d.h. vor der Buchungsbestätigung.

3. Zahlung

  • Eine 20%ige Anzahlung ist sofort, nach Erhalt der Rechnung, bei Buchung fällig.
  • Die restliche Vertragssumme muss vom Kunden mindestens 8 Wochen vor der Abreise an das Unternehmen gezahlt werden. Die Kosten der Überweisung übernimmt der Überweiser. Ausnahme hierzu ist Botswana, hier kann die Anzahlung bis zu 50% betragen, je nach Geschäftsbedingungen der jeweiligen Lodges.
    • Sollte die gesamte Vertragssumme nicht innerhalb von 8 Wochen vor dem Anreisedatum an das Unternehmen gezahlt sein, ist das Unternehmen berechtigt die Buchung kostenpflichtig zu annullieren und die Anzahlung oder andere vom Kunden erhaltene Zahlungen, zurückzubehalten.
    • Rechnungen in ausländischer Währung, die für Buchungen in z.B. Botswana erstellt werden, müssen auch von Unique Tours & Safaris in der Währung beglichen werden. Es ist daher zwingend notwendig das das angegebene Zahlungsdatum eingehalten wird, da sonst der Kunde für Nachbelastungen auf Grund von Kursschwankungen haftbar ist. In diesem Fall ist es notwendig das eine neue Rechnung erstellt wird. Sollte diese nicht angefordert werden, muss der Differenzbetrag vom Kunden vor Ort kassiert werden.
    • Zahlungen mit Kreditkarte sind über die Zahlungs Platform möglich. Es werden 2.5 % Kosten zu Lasten des Kreditkarten Beistzers erhoben.

4. Widerruf / Kündigungen

  • • Jede Kündigung /jeder Widerruf einer Buchung durch einen Kunden oder Agenten muss schriftlich erfolgen und ist erst wirksam, wenn es von dem Unternehmen schriftlich bestätigt wurde.
    • Stornierungsgebühren werden wie folgt erhoben:

    • Nach erfolgter Buchung - 20% der gesamten Buchungssumme
    • 60 bis 45 Tage vor Tourbeginn - 30% der gesamten Buchungssumme
    • 45 bis 30 Tage vor Tourbeginn - 60% der gesamten Buchungssumme
    • 30 Tage vor Tourbeginn - 100%der gesamten Buchungssumme
  • • Ausnahmen können, so von den Unterkünften akzeptiert, bei Stornierungen mit ärztlicher Bescheinigung zutreffen.
    • Die vorerwähnten Annullationskosten schließen Lodges oder andere Unterkünfte, die größere Anzahlungen, bzw. die gesamten Unterkunftsgebühren bereits vor Ankunft der Kunden verlangen, aus. Annullationskosten für Lodges und andere Unterkünfte sind den Bestimmungen und Bedingungen der jeweiligen Unterkunft unterworfen.
    • Wenn ein Kunde, der Teil einer Reisegruppe bildet, seine persönliche Buchung annulliert, muss die restliche Gruppe für den daraus entstehenden erhöhten Vertragspreis pro Person aufkommen.
    • Keine Rückerstattung wird gezahlt, wenn der Kunde nicht erscheint oder irgendwelche Dienstleistungen nicht beansprucht. Dies betrifft ebenfalls Kunden, die eine Tour gebucht haben, jedoch aus irgendwelchen Gründen nicht daran teilnehmen.
    • Das Unternehmen ist berechtigt, im Falle von Krankheit eines Teilnehmers oder bei gesetzwidrigem oder unvereinbarem Verhalten eines Tourteilnehmers, diesen von der Fortsetzung der Tour auszuschliessen. Bei Annullierung einer Buchung unter diesen Umständen, hat der besagte Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückerstattung.

5. Veränderungen und Umtausch

  • • “Höhere Gewalt” bedeutet in Bezug auf das Unternehmen alle Umstände, die außerhalb des Machtbereichs des Unternehmens liegen (eingeschlossen, aber nicht daraufbegrenzt sind Explosionen, Fluten, Feuer, Krieg oder Gefahr eines Krieges, Sabotage, Bürgerunruhen, Quarantäne, Regierungseingriffe, Wetterbedingungen oder andere unvorhersehbare Bedingungen).
    • Das Unternehmen geht keine Rechtsverletzung dieser allgemeinen Geschäftsbedingen
    gegenüber dem Kunden ein bei Verzögerung oder Nichtausführung einer seiner Pflichten, wenn diese Verzögerungen oder Nichtausführungen in Abhängigkeit höherer Gewalt liegen.
    • Sollte das Unternehmen durch höhere Gewalt beeinträchtigt oder eingeschränkt sein, ist es berechtigt in Eigenverantwortung und eigenem Ermessen Tourpläne oder Arrangements in Bezug auf Touren oder Safaris zu verändern oder zu stornieren.
    • Es werden keine Rückerstattungen geleistet für Umstände, die außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, es werden erforderliche alternative Arrangements getroffen, um die Sicherheit und/oder eine weitere Teilnahme an der Tour oder Safari zu sichern.
    • In dem unwahrscheinlichen Fall einer Fahrzeugpanne, bei einer geführten Reise, die außerhalb des Ermessens des Unternehmens liegt und nicht sofort behoben werden kann, versucht das Unternehmen schnellst möglichst ein Ersatzteil vor Ort zu schicken. Das Unternehmen behält sich vor die Reiseroute abzuwandeln, um Zeitverluste auszugleichen, die aus unvorhersehbaren Umständen aufgetreten sind.
    • Das Unternehmen behält sich das Recht vor eine Tour ohne vorherige Bekanntmachung abzusagen und in solch einem Fall alle bereits gezahlten Gelder rückzuerstatten.
    • Sollte ein Kunde die Umbuchung auf einen früheren Termin wünschen wird das Unternehmen sich um die Umbuchungen bemühen. Umbuchung auf ein späteres Datum können Kosten gemäss Ziffer 4 nach sich ziehen.
    • Auch wenn die Möglichkeit für den Kunden besteht, nach Anreise vom geplanten Reiseprogramm abzuweichen, gehen alle daraus entstehenden zusätzlichen Kosten zu Lasten des Kunden. Dadurch nicht beanspruchte Dienstleistungen, werden nicht zurückerstattet. Abweichungen und Stornierungen während der Reise müssen direkt mit dem Unternehmen geregelt werden.

6. Versicherung

  • • Eine Reise- und Reiserücktrittsversicherung sind zwingend erforderlich für jeden Kunden! Alle Absicherungen liegen einzig und allein in der Verantwortung des Kunden. Der Kunde sollte vor Antritt der Tour einen ausreichenden Versicherungsschutz abschließen für die volle Dauer der Reise, um einen persönlichen Schaden, medizinische Ausgaben, Krankenrücktransporte und Gepäckverlust abzudecken. Falls der Kunde während der Reise erkranken sollte, liegen alle Ausgaben für Krankenhäuser und Medizin, Arztgebühren und Kosten für Krankenrücktransporte in der Verantwortung des Kunden und das Unternehmen ist in keiner Weise haftbar für eine Rückerstattung der Reisekosten.
    • Die Beförderung und die Lagerung des Reisegepäcks und aller persönlichen Gegenstände liegen im Risiko des Kunden und das Unternehmen ist nicht haftbar für irgendeinen Verlust oder Beschädigung dieses Reisegepäcks oder der persönlichen Gegenstände.
    • Es obliegt dem Kunden Sorge zu tragen, dass Reisepass und Visa für die Reisedauer gültig sind. Das Unternehmen kann keine Haftung übernehmen für das Fehlen von allfällig notwendigem Visa oder anderer Reisedokumente. Sollten dem Kunden die notwendigen Reisedokumente/Visa fehlen, die er für ein bestimmtes Gebiet oder Land benötigt, behält das Unternehmen sich das Recht vor, den Kunden am Grenzübergang eines solchen Gebietes oder Landes zurückzulassen. Unter diesen Umständen übernimmt das Unternehmen keinerlei Verantwortung für die weitere Reisegestaltung des Kunden.

7. Haftungsbedingungen

  • • Weder das Unternehmen, noch irgendeine Person, die für das Unternehmen, durch das Unternehmen oder im Namen des Unternehmens auftritt, kann für irgendwelchen Verlust oder Schaden, welcher Art und aus welchem Grund auch immer, haftbar gemacht werden. Insbesondere kann er nicht haftbar gemacht werden für irgendeinen Verlust oder Schaden, der auf irgendwelchen Fehler oder Auslassung/Unterlassung in einem Prospekt oder anderen Unterlagen zurückzuführen ist, späte oder unterlassene Buchungsbestätigung, Verlust oder Schaden verursacht durch Verspätungen, Krankheit, Verletzung oder Todesfall, ob durch Nachlässigkeit verursacht oder nicht. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden das Unternehmen, seine Vertreter und Angestellten für alle Verluste, Schäden, Kosten und Ausgaben, die dem Kunden aufgrund seiner Buchung und Reise mit dem Unternehmen entstehen mögen, schadlos zu halten.
    • Das Unternehmen fungiert als Reiseveranstalter und Vertreter für lokale und internationale Unterkunftseinrichtungen und Aktivitätenveranstalter. Das Unternehmen bemüht sich, alle Abmachungen und Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Reiseprogramm des Kunden, wie vereinbart und so effizient und effektiv wie möglich, einzuhalten, bzw. auszuführen. Das Unternehmen hat jedoch keine direkte Kontrolle über die Beschaffung der Dienstleistungen der Lieferanten (Hotels, Lodges, Gasthäuser, Zimmer-mit-Frühstück Unterkünfte, Autoverleihfirmen, Aktivitätenveranstalter usw.), und, obwohl diese immer mit großer Sorgfalt ausgewählt werden, übernimmt das Unternehmen keine Haftung für Fehler oder Unterlassungen eines solchen Lieferanten.
    • Das Unternehmen übernimmt keinerlei Haftung für Schaden an oder Verlust von persönlichen Gegenständen, einschließlich Reisetaschen und deren Inhalt oder fotografische und ähnliche Ausrüstungen.

8. Gesundheit

  • • Der Kunde nimmt den vorgeschlagenen Tourplan bewusst zur Kenntnis und bestätigt, dass er oder sie medizinisch fit, in guter körperlicher und mentaler Verfassung und in der Lage ist an der Tour Teil zunehmen. Jeder Kunde mit körperlichen Beschwerden und Erkrankungen muss dies wahrheitsgemäß vor Antritt der Reise dem Unternehmen mitteilen. Jede unterlassene Mitteilung könnte in einer Aufhebung der Buchung des Kunden resultieren.
    • Wenn die Reise den Besuch eines Malariagebietes einschliesst, sollte der Kunde noch vor der Abreise die Malaria-Vorsorge mit seinem Arzt besprechen und sich beraten lassen.
    • Die Reisen des Unternehmens führen durch eine breite Skala der afrikanischen Wildnis und weder das Unternehmen, noch deren Angestellte, können irgendwelche Haftung für Verletzungen oder ähnliche Vorfälle während der Reisedauer übernehmen.

9. Beschwerden und Mängelrügen

  • • In dem unwahrscheinlichen Fall einer Beschwerden gegen das Unternehmen oder des Auftretens von Mängeln muss das Unternehmen sofort informiert werden, damit dem Unternehmen die Möglichkeit eingeräumt wird, die Umstände zu klären und Abhilfe zu schaffen. Mängel die nach Reiseende erst beanstandet werden, können nicht mehr berücksichtigt werden.

10. Unternehmensverantwortung und Rechte

  • • Alle Informationen in jeder Broschüre und in jeder gedruckten Reisroute werden vom Unternehmen im guten Glauben auf Richtigkeit basierend auf den letzten Informationen, die dem Unternehmen zur Verfügung standen, veröffentlicht. Gedruckte Reiserouten dienen ausschließlich als Richtlinie. Das Unternehmen behält sich das Recht vor die Einrichtungen oder beschriebenen Transporte ohne Vorankündigung zu ändern, ohne mit einer Abfindung oder Rückerstattung haftbar zu sein.

11. Die Unternehmensautorität

  • • Jede Entscheidung, die vom Reiseleiter getroffen wird, als Unternehmensvertreter, gilt als entgültig. Das Unternehmen ist nicht verantwortlich oder haftbar für Kunden, die illegal oder ungesetzlich handeln und übernimmt auch nicht die Konsequenzen für das Handeln der Kunden. Es liegt allein im Ermessen des Unternehmens oder dem Unternehmensvertreter den/die Kunde/n in solchen Fällen von der Tour ohne Rückerstattung der Reisekosten auszuschließen. Sollte das Unternehmen die Teilnahme eines Kunden an der Tour als nicht tragbar empfinden (aus Gründen der mentalen oder körperlichen Verfassung oder da sich eine Gefährdung der anderen Tourteilnehmer oder des Reiseleiters abzeichnet) liegt es allein in dem Ermessen von Unique Tours & Safaris oder seinen Vertretern, den Weitertransport des Kunden abzulehnen. Sollte ein Kunde sich gegenüber anderen Kunden schwerwiegend misslich oder belästigend verhalten, liegt es im Ermessen des Unternehmens den Weitertransport des Kunden abzulehnen ohne die Reisekosten zu erstatten. Dies wird der Falle sein nachdem der Reiseleiter oder ein anderer Unternehmensvertreter weitreichend eingreifen musste.

12. zulässiges Gepäck bei Gruppenreisen

  • • Das zulässige Gepäck ist auf eine/n große Tasche mit einem maximalen Gewicht von 12 kg begrenzt. Sollte der Kunde an einer Flugsafari teilnehmen so beträgt die Obergrenze 10 kg in einer weichen Tasche. Es ist auch eine kleine Tasche für das Handgepäck oder eine Kameratasche pro Kunde erlaubt. Diese Begrenzungen sind maßgeblich aufgrund der Gegebenheiten der Tour. Überladene Fahrzeuge sind Verkehrswidrig. Um eine unnötige Gefährdung der Kunden und des Unternehmensvertreter zu vermeiden, besteht das Unternehmen darauf, dass die Kunden diese Gepäckbegrenzungen befolgen.
    • Swakopmund, 2. Oktober 2009
Tags: Active Namibia deckt die Namib Wüste ab, Firmensitz Swakopmund, Waehrend allen Touren mit Unique Tours und Safaris können Sie wilde Tiere sehen, Etosha National Park, geführte oder camping Tour, Highlights von Namibia, Löwen und Elefanten können im Etosha National Park während Ihrer Selbstfahrer Tour gesichtet werden, Lüderitz, Start Ihrer Selbstfahrer Reise ist Windhoek, Swakopmund Aktivitäten Mekka, Swakopmund und Skeleton Küste, Swakopmund Kristal Gallery, Swakopmund Desert Excursion, Walvis Bay accommodation, Walvis Bay water based activities, Waterberg Plateau Mountain, Windhoek, Windhoek town Tour, Windhoek township tour, Namibia Touren, Big 5, Waterberg Plateau, Etosha National Park, Erongo, Karibib, Twyfelfontein, Swakopmund, Swakopmund Unterkunft, Gondwana, Henties Bay, Walvis Bay